Guten Tag

der Frühling ist da. Endlich. Und auch in den Bereichen von Medizin und Pflege stehen die Zeichen langsam auf grün. Es geht voran mit der Impfkampagne und auch die Digitalisierung des Pflege- und Gesundheitswesens in Baden-Württemberg entwickelt sich weiter positiv. Wie sich das auf den Bereich der Pflege auswirkt, stellt künftig auch das Online-Portal „Gesellschaftsmonitoring Baden-Württemberg“ mit Zahlen, Daten und Fakten dar. Das Monitoring wird vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration gemeinsam mit dem Statistischen Landesamt Baden-Württemberg in nun insgesamt zehn Themenfeldern bereitgestellt. Im vorliegenden Newsletter stellen wir das Monitoring kurz vor.

Auch bei PflegeDigital@BW gibt es Neues zu berichten: Passend zum Thema, und der Jahreszeit angemessen, präsentieren wir uns seit heute in einem neuen, digitalen Outfit. Auf unserer neuen, dynamischen Webplattform erfahren Sie künftig alle Neuheiten zur Digitalisierung der Langzeitpflege: Erfolgsgeschichten und Leitfäden, Ausschreibungen und Fördermöglichkeiten, Veranstaltungshinweise und viele weitere, nützliche Informationen. Schauen Sie doch mal vorbei unter www.pflegedigital-bw.de
Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Nun wünschen wir aber erstmal viel Spaß beim Lesen.

Ihr Team von PflegeDigital@BW

PS: Sie haben Kommentare, Themenvorschläge oder möchten auf Veranstaltungen hinweisen?
Wir freuen uns auf Ihre Mail - schon einmal vielen Dank dafür.

______




Fördermöglichkeiten

Die Veröffentlichung des neuen Förderprogramms des Landes: „Digitalisierung in Gesundheit und Pflege – Bereich Langzeitpflege“ (Handlungsfelder 1 „Empowerment“ und 2 „Neue Pflege“) wird im Juni 2021 erwartet. Auf unserer Webseite halten wir Sie auf dem Laufenden.

______


Investitionen in Digitalisierung:

Für die Digitalisierung zur Entlastung von Pflegekräften bietet der Spitzenverband Bund der Pflegekassen auf Basis von § 8 Abs. 8 SGB XI eine Unterstützungsmöglichkeit.

Mit einer 40%igen Ko-Finanzierung von bis zu 12.000 Euro sollen digitale und technische Anschaffungen unterstützt werden.

Mehr Infos finden Sie hier:
Seite des GKB Spitzenverbands

______


Rund 4000 neue Produkte im Hilfs- und Pflegehilfsmittelverzeichnis


Im vergangenen Jahr hat die GKV ihren Versicherten Hilfs- und Pflegehilfsmittel in Höhe von insgesamt 9,25 Milliarden Euro bereitgestellt. Jüngst wurde dazu auch das Hilfs- und Pflegehilfsmittelverzeichnis (HMV) um 3.942 Produkte erweitert sowie zahlreichen Aktualisierungen unterzogen. Hier wird vermutlich künftig auch der Anteil digitaler Innovationen zunehmen – noch ist die Produktgruppe 52 „Digitale Pflegehilfsmittel“ des HMV aber noch recht überschaubar. Daher ruft Gernot Kiefer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des GKV-Spitzenverbandes, die Hilfsmittelhersteller dazu auf, ihre innovativen Produkte anzumelden. Beispielsweise wurde die Untergruppe „Pflegehilfsmittel zur Verbesserung kognitiver und kommunikativer Fähigkeiten“ neu eingerichtet.

Mehr dazu gibt es hier:
Pressemitteilung des GKV Spitzenverbands

Oder Sie stöbern selbst im Verzeichnis auf REHADAT:
https://www.rehadat-gkv.de


______


Lesenswertes

Der Vierte Gesellschaftsreport 2020 des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration zusammen mit der Familienforschung des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg ist nun veröffentlicht. Mit dem Titel „Chancen der Digitalisierung zur Unterstützung sozialer Teilhabe in der stationären Langzeitpflege in Baden-Württemberg“ werden spannende Aspekte und Themen aufgegriffen. Auch das PflegeDigital@BW ist erwähnt.


Download: Vierter Gesellschaftsreport 2020

______

Bundesteilhabepreis 2021: Unterstützung, Assistenz, Pflege – gesellschaftliche Teilhabe auch in Corona-Zeiten

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) lobt auch in diesem Jahr den mit insgesamt 17.500 Euro dotierten Bundesteilhabepreis aus. Mit dem Preis sollen die drei besten Gute-Praxis-Beispiele und Modellprojekte ausgezeichnet werden, die vorbildlich für einen inklusiven Sozialraum sind. Mit dem Fokus auf „Unterstützung, Assistenz, Pflege – gesellschaftliche Teilhabe auch in Corona-Zeiten“ werden gute Beispiele aus genau diesen drei Bereichen gesucht.

Mehr Information und der Link zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie hier:

www.bundesteilhabepreis.de

______


Aktuelles Gesetzesvorhaben

"Grünes Licht für Digitalisierung von Gesundheit und Pflege"

Digitale–Versorgung–und–Pflege–Modernisierungs–Gesetz (DVPMG) passiert Bundesrat und Bundestag. Mit der bevorstehenden Unterzeichnung durch den Bundespräsidenten sind beispielsweise die Grundlagen für den Einsatz digitaler Gesundheitsanwendungen gelegt.

Mehr Infos auf BundesratKOMPAKT

______

Spannende Konferenzen und Möglichkeiten in den Austausch mit anderen zu treten:

4. Clusterkonferenz „Zukunft der Pflege“
„Gemeinsam Forschen? Für technische Lösungen im pflegerischen Handeln.“

16. und 17. September 2021 in Hannover

https://www.ppz-hannover.de/4-clusterkonferenz-2021/


Geriatrie-Kongress 2021 - Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG)
„Geriatrie – Brücke zwischen Generalisten und Spezialisten“

2. bis 4. September 2021 in Frankfurt am Main
http://geriatrie-kongress.de/


„Pflege für Deine und meine Zukunft“
Prof. Dr. Cornelia Mahler (Direktorin Abteilung Pflegewissenschaft) trägt im Rahmen der Vortragsreihe „Treffpunkt: LebensPhasenHaus – wie wollen wir in Zukunft leben?“ vor und das Team LebensPhasenHaus lädt zu einer spannenden Diskussion ein.


2. Juli 2021, 17:00 Uhr Online-Veranstaltung
https://lebensphasenhaus.de/de/angebot/events/

______



Ausblick

Save the Date:


Am 30. September 2021 findet die nächste Fachkonferenz des Landeskompetenzzentrum Pflege & Digitalisierung Baden-Württemberg statt. Unter dem Titel „Digitalkompetenz in der Langzeitpflege“ wird es rund um das Thema Aus-, Fort- und Weiterbildung im Bereich Pflege & Digitalisierung gehen. Sie sind schon heute herzlich dazu eingeladen – bitte merken Sie sich den Termin schon mal vor. Weitere Details folgen in den nächsten Wochen.
______


PflegeDigital@BW
Landeskompetenzzentrum Pflege & Digitalisierung Baden-Württemberg
- Menschen verbinden. Kompetenzen vernetzen.Pflege gestalten -

Fon: +49 7071 1389486
Fax: +49 7071 29 5540
E-Mail: GS@PflegeDigital-BW.de
Internet: www.PflegeDigital-BW.de
#PflegeDigital_BW



Eine Initiative des